Copyrights: Pixabay.com

TOOLS ist ein neues digitales Theaterlabor und Festival, das eine Plattform und ein Labor für Künstler*innen und Projekte bietet, die an der Schnittstelle von analogem und digitalem Theater, Live Art und Medienkunst arbeiten. Es findet vom 14. bis 16. Oktober 2021 statt.

TOOLS sucht drei neue Format- und Projektideen, die mit digitalen technischen Tools den theatralen Raum erweitern und die Wechselwirkungen von Digitalem und Analogem erforschen möchten.

Interessenten senden bitte bis zum 1. Mai 2021 an die Produktionsleiterin des Festivals, Siri Thiermann (thiermann@theaterrampe.de), folgende Dokumente:

  • ein 1- bis 2-seitiges Konzept zur Projektidee,
  • ein Motivationsschreiben,
  • eine Skizze zur technischen Umsetzung
  • eine kurze künstlerische Vita

TOOLS bietet: 

  • Gage für eine zweiwöchige Probenzeit/Residenz
  • Materialkosten
  • Premiere im Rahmen des Festivals (in einem rein digitalen oder hybriden Rahmen)
  • Austausch und Workshop mit den anderen Künstler*innen innerhalb des Festivals
  • Nach Absprache: technische Unterstützung durch die Digitale Bühne
TOOLS – Neues digitales Theaterlabor und Festival

TOOLS ist ein digitales Theaterlabor und Festival, das in Zusammenarbeit des Instituts für künstlerische Forschung Berlin (!KF) der digitalen Streaming-Plattform SPECTYOU und des audiovisuellen Online-Diensts Die Digitale Bühne sowie des Theater Rampe Stuttgart entsteht. Das Festival findet vom 14. bis 16. Oktober 2021 statt.

TOOLS bietet eine Plattform und ein Labor für Künstler*innen und Projekte, die an der Schnittstelle von analogem und digitalem Theater, Live Art und Medienkunst arbeiten, und in ihren Methoden und Erzählweisen auf die aktuellen Entwicklungen und Innovationen im künstlerischen und technischen Bereich reagieren.

TOOLS findet hybrid statt. Das dreitägige Festivalprogramm ist digital auf spectyou.com und der Digitalen Bühne zu sehen sowie am dritten Festivaltag im analogen Theaterraum des Theater Rampe in Stuttgart. Im Festival sollen unterschiedliche digitale und hybride Versuche gezeigt werden.

Einladung zu zweiwöchiger Laborphase

TOOLS lädt drei Künstler*innen-Teams ein, in einer zweiwöchigen Laborphase ihre Projektideen zu erarbeiten, weiterzuentwickeln oder umzuarbeiten. Die Digitale Bühne ermöglicht dafür eine virtuelle Ensemblearbeit auf Distanz. Zum Ende der Laborphase werden im Rahmen des Festivals die Tryouts oder Projekte präsentiert. Zusätzlich werden in einem Showcase drei weitere, bereits fertige digitale Theaterproduktionen gestreamt. In einem Workshop können die Künstler*innen aller sechs Produktionen in den Austausch kommen.

TOOLS sucht drei neue Format- und Projektideen, die mit digitalen technischen Tools den theatralen Raum erweitern, und die Wechselwirkungen von Digitalem und Analogem erforschen möchten. Diese können in Zusammenarbeit mit SPECTYOU oder der Digitalen Bühne entstehen, oder komplett unabhängig entwickelt werden. Alle Genres sind zugelassen. Koproduktionen und bereits begonnene Projekte können ebenso gezeigt werden wie Neuproduktionen oder Tryouts. Im Programm sind sowohl rein digitale als auch hybride und interaktive Formate möglich.

Streaming sowie Live-Ensemble-Proben und -Auftritte über das Internet

SPECTYOU ist eine Streaming-Plattform für Live-Formate und Aufzeichnungen. Der audiovisuelle Online-Dienst der Digitalen Bühne ermöglicht live Ensemble-Proben und Auftritte über das Internet von verschiedenen Orten aus. Die drei Versionen digitalstage-web (im Browser), digital-stage-pc (installierbares Programm) und digital-stage-box (erhältliche Hardware) bieten unkomprimiertes 3D-Audio mit unterschiedlich niedriger Zeitverzögerung (Latenz). Weitere Informationen: digital-stage.org. Ein Test dieser Technik ist nach Absprache und Verfügbarkeit möglich.

Wir bieten:

  • Gage für eine zweiwöchige Probenzeit/Residenz
  • Materialkosten
  • Premiere im Rahmen des Festivals (in einem rein digitalen oder hybriden Rahmen)
  • Austausch und Workshop mit den anderen Künstler*innen innerhalb des Festivals
  • Nach Absprache: technische Unterstützung durch die Digitale Bühne

Open Call: Bitte schreibt ein 1- bis 2-seitiges Konzept zu eurer Projektidee, ein Motivationsschreiben, eine Skizze zur technischen Umsetzung und eine kurze künstlerische Vita bis 01.05.2021 an die Produktionsleiterin unseres Festivals Siri Thiermann: thiermann@theaterrampe.de

HIER GEHT’S ZUR SPENDENAKTION!

Im Corona-Lockdown versuchen viele Kulturschaffende, Verdienstausfälle mit Online-Auftritten wettzumachen. Ihre Spende hilft der gemeinnützigen Initiative Die Digitale Bühne – digital-stage.org, in seiner dritten Projektphase dafür benötigte Software weiterzuentwickeln.

 

digital-stage.org vorgestellt in 5 min von André Siebelist (Koordination Entwicklung bei digital-stage.org) beim #WirVsVirus Finale am 01. Oktober 2020:

#WirVsVirus Finale

 

 

6 Instrumentalist*innen musizieren live von verteilten Orten über das Internet mittels einer eigen entwickelten OVBox.

“Diese sonderbaren Zeiten ohne Konzerte haben wir genutzt, um ein Audio-Interface zu entwickeln, mit dem wir trotz räumlicher Trennung gemeinsam musizieren können. Seit Ostern haben wir uns damit mehrmals wöchentlich virtuell “getroffen” und ein kleines Konzertprogramm erarbeitet, rund um den sehr progressiven, aber leider zu jung gestorbenen Komponisten William Lawes (1602-1645).
Das Programm werden wir nun als Streaming- Konzert spielen, von fünf verschiedenen Orten aus. Dabei wird man uns auch zusehen können, in einem Format mit interaktiven Elementen – wir Musiker befinden uns in einem virtuellen Raum, um das Publikum herum.”

Viola da Gamba:
Frauke Hess, Júlia Vető, Hille Perl, Marthe Perl, Giso Grimm, Claas Harders

Streaming: David Grimm

 

Das Konzert The Gentle True Spirit: a happy concert in these distracted Tymes wird live am kommenden Dienstag, dem 07. Juli 2020 um 18 Uhr auf der Homepage unseres Partners ausgestrahlt:

http://www.orlandoviols.de/

 


Durch das Klicken auf das oben gezeigte Bild wird ein Youtube Video geöffnet und gegebenenfalls Cookies gesetzt. Durch den Klick akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen und willigen die Verwendung von Cookies ein.

 

 

Programmübersicht

Einladung

… und ein zusätzlicher Bericht auf der Webseite:

https://www.br-klassik.de/aktuell/news-kritik/digital-stage-online-musizieren-100.html

 

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat eine Patenschaft für die Digitale Bühne übernommen.
Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung!

Aus 1.500 Ideen von mehr als 28.000 Freiwilligen, wurde unsere Idee in das Solution Enabler Programm aufgenommen.